Page 24

PorscheTimes_1404_Kassel.indd

4 DIE STOSSDÄMPFER. 22 PORSCHE INTERN PORSCHE SERVICE Service-Tipps für die kalte Jahreszeit. Winteraktiv. Zuverlässige Technik und vorbildliche Fahrdynamik. Das sind nur zwei Eigenschaften, die einen Porsche auszeichnen. Damit diese Qualitäten auch im Winter stets gewährleistet sind, empfiehlt sich die regelmäßige Wartung und Pflege der entsprechenden Komponenten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Batterie Ihres Porsche bei niedrigen Temperaturen fit halten und wie wichtig die einwandfreie Funktion der Stoßdämpfer für sicheren Fahrspaß ist. DIE BATTERIE. Kälte verlangt der Batterie einiges ab. Zunächst sind es die niedrigen Temperaturen, die die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Darüber hinaus besteht im Winter ein höherer Energieverbrauch, der durch die Batterie kompensiert werden muss, da Funktionen wie Sitz- und Heckscheibenheizung nun öfter im Einsatz sind. Dieser doppelten Belastung kann man mit einigen Maßnahmen gezielt entgegenwirken. • Lassen Sie Ihre Batterie bei uns im Porsche Zentrum checken. Wir überprüfen für Sie die „Winterfestigkeit“ Ihrer Batterie. • Bewegen Sie Ihr Fahrzeug überwiegend auf Kurzstrecken, so empfiehlt es sich, hin und wieder eine längere Fahrt einzulegen, um die Batterie vollständig aufzuladen. • Das Einfetten der Pole und Klemmen verhindert Korrosion. • Mit dem praktischen Porsche Charge-o-mat II aus dem Tequipment Zubehörprogramm können Sie Ihre Batterie laden und den Zustand überwachen. Porsche 911 Modelle · Kraftstoffverbrauch (in l/100 km): kombiniert 12,4–8,2; CO-Emissionen: 289–191 g/km 2DIE STOSSDÄMPFER. Sicher unterwegs sein. Zuverlässig den Kontakt zur Straße behalten. Neben Fahrwerk und Rädern sind dafür vor allem die Stoßdämpfer verantwortlich. Sie halten das Fahrzeug stabil und verhindern, dass es ins Wanken kommt. 3.000 bis 5.000 Arbeitsbewegungen leistet ein Stoßdämpfer auf nur einem gefahrenen Kilometer. Dabei spielen viele Faktoren wie die Fahrweise, die Beschaffenheit der Straße und auch die Beladung des Fahrzeugs eine Rolle. Im Zusammenspiel mit der Federung kann man die Stoßdämpfer auch als „die Wirbelsäule des Fahrzeugs“ bezeichnen. Dieser Vergleich macht deutlich, welch hohen Beanspruchungen sie unterliegen. Stoßdämpfer sind Verschleißteile und sollten regelmäßig fachgerecht gewartet und bei Bedarf überwachen. Sie Ihre Batterie laden und den Zustand aus dem Tequipment Zubehörprogramm können • Mit dem praktischen Porsche Charge-o-mat II Korrosion. • Das Einfetten der Pole und Klemmen verhindert Batterie vollständig aufzuladen. wieder eine längere Fahrt einzulegen, um die Kurzstrecken, so empfiehlt es sich, hin und • Bewegen Sie Ihr Fahrzeug überwiegend auf „Winterfestigkeit“ Ihrer Batterie. Zentrum checken. Wir überprüfen für Sie die • Lassen Sie Ihre Batterie bei uns im Porsche einigen Maßnahmen gezielt entgegenwirken. sind. Dieser doppelten Belastung kann man mit wie Sitz- und Heckscheibenheizung nun öfter im Einsatz Batterie kompensiert werden muss, da Funktionen Winter ein höherer Energieverbrauch, der durch die beeinträchtigen. Darüber hinaus besteht im es die niedrigen Temperaturen, die die Leistungsfähigkeit Kälte verlangt der Batterie einiges ab. Zunächst sind DIE BATTERIE. fachgerecht gewartet und bei Bedarf Stoßdämpfer sind Verschleißteile und sollten regelmäßig welch hohen Beanspruchungen sie unterliegen. bezeichnen. Dieser Vergleich macht deutlich, Stoßdämpfer auch als „die Wirbelsäule des Fahrzeugs“ Im Zusammenspiel mit der Federung kann man die und auch die Beladung des Fahrzeugs eine Rolle. wie die Fahrweise, die Beschaffenheit der Straße gefahrenen Kilometer. Dabei spielen viele Faktoren leistet ein Stoßdämpfer auf nur einem es ins Wanken kommt. 3.000 bis 5.000 Arbeitsbewegungen Sie halten das Fahrzeug stabil und verhindern, dass dafür vor allem die Stoßdämpfer verantwortlich. Straße behalten. Neben Fahrwerk und Rädern sind Sicher unterwegs sein. Zuverlässig den Kontakt zur


PorscheTimes_1404_Kassel.indd
To see the actual publication please follow the link above