Page 27

Porsche Times Dresden

Ein traditionsreicher Zögling im Mai. Keine zwei Monate später entführte mich der Porsche Club Dresden in das kulturell geprägte Sachsen. Eine Initiative der „Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH” befasst sich u. a. damit, die Tradition August des Starken (1670– 1733) wieder aufleben zu lassen, der seinerzeit Orangenbäumchen im Innenhof des Zwingers in Dresden einsetzen ließ. Zur Finanzierung der aufwendigen Zucht und Pflege der insgesamt 88 Orangenbäum-chen erfolgte eine Ausschreibung von Baum-Patenschaften. Der Vorstand des Porsche Club Dresden, dem die Aufrechterhaltung des kulturellen Erbes Dresdens ebenso eine Herzenssache ist, entschied sich kurzerhand zur Übernahme einer Patenschaft. Im Kreise der Mitglieder des Porsche Club Dresden erfolgte im Mai die feierliche Übergabe der Patenschaftsurkunde auf Schloss Großsedlitz, dem Ort, wo die traditionsreichen Bäumchen aufgezogen und überwin-tern werden und die stolzen Paten ihren Schützling zum ersten Mal hautnah bewundern durften. Für mich ein gelungener Tagesausflug in vergangene Zeiten begleitet von strahlenden Gesichtern der Porsche Liebhaber. PORSCHE LIVE 27 Olsenbande in der Stadt der Türme im Juni. Der unerwartet positive Kulturschock bricht auch beim darauffolgen-den Event nicht ab. Obwohl mich die Theaterbühne eher im Rahmen von Musicalaufführungen anzieht, ließ ich mich in Begleitung des Porsche Clubs gern neu inspirieren. Durch das Sorbische Theater Bautzen initiiert, findet alljährlich das Bautzener Sommertheater im Innenhof der mittelalterlichen Ortenburg statt. In diesem Jahr auf dem Programm: „Die Olsenbande und der große Hintermann” – für alle Teilnehmer ein durch und durch gelungener und abwechslungs-reicher Abend, vor allem und dank der beeindruckenden Inszenie-rung des Stückes und der bis ins Detail durchdachten Organisation. So lässt man sich gern von neuen Erfahrungen überzeugen.


Porsche Times Dresden
To see the actual publication please follow the link above